Bambus

Warum Bambus?

Bambus ist einer der nachhaltigsten und am schnellsten nachwachsenden Rohstoffe der Welt. In vielerlei Hinsicht ist es eine außergewöhnliche und faszinierende Pflanze, die schon seit der Antike von großer Bedeutung für die Menschheit ist. Angesichts der heutigen Dringlichkeit, unseren Planeten vor weiterer Zerstörung und Ausbeutung zu bewahren, kann Bambus eine sehr bedeutende Rolle einnehmen. So wird es auch mehr und mehr zum begehrtesten Material auf dem „grünen Markt“.

 

GRÜN – GRÜNER – BAMBUS

Mit Bambus können auf vielfältige Weise nachhaltige Alternativen zur Nutzung knapper werdender Ressourcen wie Holz, Metall und Öl geschaffen werden. Es ist ein Material, das auch den zukünftigen Generationen niemals ausgehen wird.

Bambus, eigentlich ein Gras, ist ein extrem leichtes, und dabei eines der härtesten Hölzer überhaupt. Es schneidet im Vergleich mit Eiche oder Buche besser ab und weist, umgerechnet auf sein Gewicht, sogar eine höhere Stärke auf als Stahl. Es zeichnet sich durch große Stabilität und gleichzeitig eine enorme Flexibilität aus. Durch die Behandlung mit speziellen Salzinfusionen kann Bambus ewig haltbar gemacht werden.

Es liegt enormes Potenzial in der Bambuspflanze, was der Erde und der Menschheit in vielfacher Weise zugutekommen kann. So kann sie nicht nur eingesetzt werden, um einen wertvollen Beitrag zum Klima- und Umweltschutz zu leisten, sondern auch die Armut in Ländern, in denen Bambus gedeiht, zu verringern und die wirtschaftliche Lage zu verbessern. Unzählige Menschen finden Beschäftigungs- und Einkommensmöglichkeiten im Bambussektor.

Rund um den Globus wird Bambus auf unterschiedlichste Weise in der Architektur, im Landschafts- und Gartenbau, in der Handwerkskunst und Wohnungseinrichtung eingesetzt und findet Verwendung zur Herstellung von Papier, Textilien, Brennkohle und verschiedensten Haushaltsgegenständen. Die Vielzahl an guten Eigenschaften der Pflanze ermöglichen es, nahezu alles daraus zu machen – von Baumaterialien bis hin zu hochqualitativer Kleidung.

Außerdem kann Bambus zur Sanierung und Regeneration degradierter Flächen/Böden angepflanzt werden, zum Schutz vor Bodenerosion und dem Gewässerschutz dienen . Darüber hinaus wird Bambus sogar eine bessere Fähigkeit der Kohlenstoffbindung nachgesagt als Laubbäumen, weshalb durch die Kultivierung ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz geleistet wird.